Update: Neuerungen und Bugfixes im Juni

Im Juni haben sich zahlreiche Verbesserungen und kleine Fehlerbehebungen von unserem eQMS angesammelt. Diese wurden unter anderem in dem Bereich Adressen und auf der Startseite durchgeführt.

Startseite

Auf der Startseite ist ab sofort ein neuer Tab verfügbar, welcher sich „Ungelesene Dokumente“ nennt. Somit wird direkt angezeigt, was noch zu tun ist und wird nicht vergessen oder übersehen.

Auf der Startseite gibt es einen neuen Tab "Ungelesenen Dokumente"

Tab „Ungelesene Dokumente“

Außerdem kann ein Nutzer mit verschiedenen Berechtigungen einstellen, welche Nutzergruppe welche Tabs auf der Startseite sehen darf. Somit kann noch differenzierter und genauer gearbeitet werden.

Hinzu kommt, dass unser Team es geschafft hat, die Ladezeit der Box mit den Ereignissen stark zu verringern.

Adressen

Auch im Bereich Adressen wurden vielerlei Verbesserungen vorgenommen.

In der Adressübersicht gibt es nun den neuen Link „Kategorien bearbeiten“, wodurch diese direkt angepasst werden können. Je nachdem welche Kategorie aktiv ist, blendet jetzt die Adresseingabe die dynamischen Edit-Felder ein oder aus.

Des Weiteren sind ab sofort die Standard-Typen „supplier“, „producer“ und „test-institute“ fest mit den Funktionen in EOS und MUP vernetzt. Dies sorgt für eine angenehmere Arbeitsweise und eine leichtere Handhabung.
Hinzu kommt, dass die Produktsuche in EOS erweitert wurde und hier nun auch nach allen LF-Feldern gefiltert werden kann, was die Suche dementsprechend enorm vereinfacht.

Außerdem ist nun die Adresssuche gefixt und die Buttons haben ein neues Design erhalten. Hier können nun die Kategorien beliebig kombiniert werden, wodurch der Nutzer mehr Möglichkeiten erhalten.

Schließlich hat unser Team an drei CSV Importen gearbeitet: Zum einen wird MPU den neuen Kategorien zugewiesen , funktioniert aber trotzdem wie bisher. Des Weiteren können mit ADR nun sämtliche dynamisch erstellten Felder gemappt und zugewiesen werden. Der dritte CSV Import USR ist inklusive LDAP. Hier kann man jetzt zusätzlich das Namenskürzel importieren.

Kleine Verbesserungen

Für Nutzergruppen gibt es ab sofort die neue Berechtigung „Dokumente kopieren“. Das bedeutet, dass jede Gruppe mit diesem Recht, was zum Start alle automatisch besitzen, Dokumente kopieren darf, die gelesen werden können.
Für Bestandskunden ändert sich hierbei nichts. Die QMB können dies jetzt aber abschalten.

Eine weitere Verbesserung ist, dass Berechtigungen nun auch ohne ein Logout neu eingelesen werden, wenn diese einer Gruppe hinzugefügt wurden. Hierfür muss lediglich die Startseite aufgerufen werden.

Für die Dokumente hat das eQMS-Team ab sofort zwei neue Dateitypen freigeschaltet. Hier können nun auch ods und odt verwendet werden.

Als letztes haben wir mehrere Spalten ergänzt, damit unsere Kunden noch genauer arbeiten können.
Die Übersicht der Nutzer im Setup wurde jeweils durch die Spalten „Namenskürzel“, „Telefon Mobil“ und „Telefon Geschäftlich“ ergänzt.
Auch die Druckansicht haben wir mit „Stellen & Arbeitszeiten“, „Organisation & Nutzer“ und „Nutzerliste“ erweitert.
Schließlich bekam noch der Bereich Technische Geräte drei neue Spalten: „Messbereich“, „Genauigkeit“ und „Hersteller“.

Ergänzung der Spalten in der Nutzerübersicht

Ergänzung der Spalten in der Nutzerübersicht

Neue Spalten bei "Technische Geräte"

Neue Spalten bei „Technische Geräte“

 

Bugfixes

Auch die Fehler, welche sich im Juli eingeschlichen haben, hat unser Team erfolgreich behoben. Somit können all unsere Nutzer das eQMS wieder problemlos verwenden.

Im Bereich der Wiedervorlagen wurde ein Bug behoben, durch den nicht alle Wiedervorlagen auf der Seite angezeigt wurden.
Auch der Tabindex nach der Änderung der Ansicht der Workflows auf der Startseite ist nun wieder fehlerfrei.

Außerdem zeigt die Druckansicht nun wieder mehrseitige Diagramme an und die Listen von Verantwortlichen bei Ereignissen für Technische Geräte können wieder sortiert werden.

In der Nutzerverwaltung lassen sich Formulare nun auch ohne Angabe der E-Mailadresse speichern. Hier muss lediglich „-“ eingetragen werden und das Formular lässt sich sichern.

Schließlich wurden noch drei Bugs in der Nutzerübersicht korrigiert. Die  Listen sehen nun alle Nutzergruppen mit Zugang zum Bereich Setup.

Bugfix: Fehler in mehreren Bereichen behoben

Hin und wieder schleichen sich kleine Fehler in das eQMS ein. Diese beheben wir natürlich so schnell es geht. Diesen Monat korrigierte unser Team Bereiche wie Wiedervorlagen, Tags oder Technische Geräte.

Zum einen sind nun zwei Anzeige-Fehler repariert und sorgen nun nicht mehr für Verwirrung. Der eine befand sich in der Anzeige der Begehungstermine und der andere bei den am häufigsten verwendeten Tags für Mitglieder von Verbänden und ERFAs.

Außerdem wurden mehrere kleine Fehler in den Wiedervorlagen behoben, welche nun wieder einwandfrei funktionieren.

Schließlich hatte die Verknüpfung beim wiederholten Anlegen von Ereignissen für technische Geräte nicht richtig funktioniert. Dieses Problem wurde nun auch beseitigt und die Verknüpfungen gehen nicht mehr verloren.

Update: Neue Features in Bereichen wie Setup, Dokumente und Wiedervorlagen

Im letzten Monat hat sich das eQMS-Team tatkräftig mit weiteren Verbesserungen unserer Software befasst. Hierbei wurde sowohl am Setup als auch beispielsweise in den Bereichen Feststellungen, Dokumente und Wiedervorlagen gearbeitet .
Hierdurch gewinnen alle unsere Nutzer neue Möglichkeiten die Arbeit mit dem eQMS zu erleichtern und übersichtlicher zu gestalten.

Neuerungen

Das Update für einen verbesserten Durchblick ist eine neue tabellarische Übersicht für Gliederungen. Die einzelnen Punkte sind nun klar geordnet und der User kann sich besser zurechtfinden.

Außerdem gibt es ab sofort eine neue Option im Setup. Diese ermöglicht das Ein- und Ausblenden der Gliederungen nur in der Navigationsleiste. Hierdurch können diese zum Beispiel stattdessen in den Übersichten behalten werden.

Auch in den Feststellungen hat sich etwas getan. In der Druckansicht werden zukünftig im Feld „Detailbeschreibung“ Seitenumbrüche erkannt und angezeigt, was bei der Bearbeitung eine große Hilfe sein kann.

Des Weiteren kann man nun in den Dokumentenlisten die Symbole direkt anklicken. Dadurch erhält der User sofort den zugehörigen Inhalt des Dokuments. Dies spart  Klicks und das Dokument muss nicht vorerst ausgewählt und geladen werden, um den Inhalt anzuzeigen.

Zudem gibt es ab sofort eine neue Option im Bereich der Technischen Geräte. Im Kontextmenü der Ereignisse der Technischen Geräte kann der User das Prüfprotokoll  direkt mit einem Klick drucken, was wieder ein wenig Zeit spart und Klicks minimiert.

Zusätzlich gibt es nun mehr Spielraum in der Datenbank. Falls bei einem Eintrag mal ein Fehler unterlaufen ist, kann man die Links zukünftig auch nachträglich bearbeiten und ändern ohne komplett neue anlegen zu müssen.

Letztlich hat das eQMS-Team auch an den Wiedervorlagen gearbeitet und eine neue Funktion hinzugefügt. Diese kann der Nutzer nun beliebig stoppen. Dadurch erhält man die Möglichkeit diese „Erinnerungen“ zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu aktivieren, ohne dass Daten verloren gehen oder sie gelöscht werden.

Update Technische Geräte: Automatische Laufende Nummer und QR-Code

In der Datenbank für „Technische Geräte/Mess- und Prüfmittel“ ist es jetzt möglich ein frei definierbares Schema für eine automatische Laufende Nummer festzulegen.

Neue Geräte erhalten dann automatisch die nächste freie Laufende Nummer. In der Verwaltung der Stammdaten ist es möglich festzulegen, ab welchem Wert die Nummer weitergezählt wird.

Auch sind verschiedene Formate möglich z.B. „MUP-01234“ oder „Nbr: 123“ usw.

Update Technische Geräte: Alle Einträge löschen

Es gibt jetzt die Möglichkeit für QMB und Geschäftsführer alle Technischen Geräte auf einmal zu Löschen. Die Option befindet sich unterhalb der Übersicht der Gerätepässe. Nach dem Klick auf den Link zum Löschen wird eine Sicherheitsfrage angezeigt die man mit Ja bestätigen muss.

Update technische Geräte: CE-Kennnummer der benannten Stelle

Gemäß §13 der Medizinprodukte-Betreiberverordnung – MPBetreibV (2) 3. wird gefordert „die der CE-Kennzeichnung hinzugefügte Kennnummer der Benannten Stelle, soweit diese nach den Vorschriften des Medizinproduktegesetzes angegeben ist,“ zu hinterlegen.

Deshalb ist es nun möglich in den Gerätepässen eine CE-Kennnummer der benannten Stelle zu hinterlegen. Diese wird in der Übersicht der Gerätepässe sowie der Detailansicht angezeigt.

Bugfix Technische Geräte: Gerätepass

Beim Bearbeiten von Gerätepässen war es vorübergehend nicht möglich die Werte für bestimmte Felder auf „Keine Auswahl“ zu setzen. Dies betraf:

  • Gruppe
  • Typenbezeichnung
  • externes Prüfinstitut
  • externer Prüfplan
  • internes Prüfinstitut
  • interner Prüfplan
  • Hersteller
  • Standort
  • Lieferant