Update: Neuerungen, Bugfixes und Verbesserungen im September

Neue Funktionen

Im September hat sich unser Team vorrangig mit dem Thema „Gliederungen“ beschäftigt und dort einige neue Features und praktische Neuerungen eingebaut.

Die erste neue Funktion im eQMS bietet die Möglichkeit verschiedene Gliederungen und Gliederungspunkte in andere Gliederungen verschieben zu können. Hierbei übernimmt das eQMS die Verschachtelung der einzelnen Punkte von alleine.
Das funktioniert auch, wenn man einzelne Gliederungspunkte mit Unterpunkten in andere Gliederungen verschiebt.

Dabei ist nun auch die Mehrfachzuordnung von neuen Mitarbeitern zu mehreren Gliederungspunkten möglich.

Des Weiteren hat das eQMS-Team für Mitglieder von Verbänden eine Einstellung eingebaut, um pro Standort festlegen zu können, welche Gliederungen/Gliederungspunkte angezeigt werden und welche Mitarbeiter zugeordnet sind.

Außerdem zeigt der Alternativtext in der Nutzerverwaltung im Bereich „Profil bearbeiten“ ab sofort den kompletten Pfad zu den Gliederungspunkten an. Hierdurch erhält der Nutzer mehr Klarheit und die Punkte lassen sich besser nachvollziehen.

Zusätzlich gibt es nun in der Nutzerverwaltung im Bereich „Zuordnung der Dokumente“ eine weitere Spalte mit Details zu den jeweiligen Dokumenten, was die Zuordnung erleichtert.

Verbesserungen und Bugfixes

Auch andere Funktionen wurden im September von unserem Team ausgearbeitet und kleine Fehler behoben.

Dazu gehört die neue Möglichkeit, dass nun auch die Datenbanken des eQMS auf externen Servern gehostet werden können. Somit erhalten unsere Nutzer mehr Freiheiten in der Arbeit mit unserer Software.

Außerdem funktioniert die Aktualisierung von Platzhaltern jetzt noch besser als zuvor. Wenn diese also nun im Setup aktualisiert werden, passen sich die PDF-Dateien dem an und aktualisieren sich automatisch entsprechend bei der nächsten Anzeige.

Des Weiteren hat sich etwas im Formular zum Hinterlegen von Dokumenten im Tab „Berechtigungen“ getan. Dort werden nun die Angaben für die Funktionen abgekürzt und nur bei Bedarf per Title komplett eingeblendet.

Abschließend hat das eQMS-Team noch zwei Bugs korrigiert.
Zum einen gab es einen Fehler für die Wiedervorlagen (Checklisten) und zum anderen für das Laden des Office Editors zum Bearbeiten von Dokumenten.
Beides funktioniert nun wieder ohne Probleme.

Bugfix: Fehler in mehreren Bereichen behoben

Hin und wieder schleichen sich kleine Fehler in das eQMS ein. Diese beheben wir natürlich so schnell es geht. Diesen Monat korrigierte unser Team Bereiche wie Wiedervorlagen, Tags oder Technische Geräte.

Zum einen sind nun zwei Anzeige-Fehler repariert und sorgen nun nicht mehr für Verwirrung. Der eine befand sich in der Anzeige der Begehungstermine und der andere bei den am häufigsten verwendeten Tags für Mitglieder von Verbänden und ERFAs.

Außerdem wurden mehrere kleine Fehler in den Wiedervorlagen behoben, welche nun wieder einwandfrei funktionieren.

Schließlich hatte die Verknüpfung beim wiederholten Anlegen von Ereignissen für technische Geräte nicht richtig funktioniert. Dieses Problem wurde nun auch beseitigt und die Verknüpfungen gehen nicht mehr verloren.

Update: Verbesserungen für Dokumente und Fehlerbehebungen

Nach dem größeren Update der neuen Wiedervorlagezyklen folgen nun erneut kleinere Verbesserungen im Bereich Dokumente, wodurch Ordnung geschaffen wird. Außerdem wurden mehrere kleine Bugs in den Bereichen Wiedervorlagen, Lesebestätigungen und Adressen behoben und verschönern somit die Handhabung des eQMS noch ein wenig mehr.

Neuerungen im Bereich Dokumente

Bislang konnten Dokumente mehrfach im System hinterlegt werden, was durch F5 und das Klicken von „OK“ möglich war. Diese hat das eQMS-Team nun abgeschafft, um Struktur und Ordnung zu schaffen. Des Weiteren erhält der Nutzer einen Hinweis, wenn dieser ein Dokument hochladen möchte, welches bereits vorhanden ist. Auch die Benachrichtigung bei Nichtübereinstimmung von Dokumententitel und Dateiname wurde bearbeitet. Sind also Dokument und Datei nicht gleich benannt, gibt es nun einen Button, um den Dateinamen bequem per Klick als neuen Titel einzufügen. Somit kann letztendlich ein wenig Tipparbeit und Zeit gespart werden.

Bugfix

Auch ein paar kleine Bugs haben unsere Entwickler wieder behoben. Im Bereich Wiedervorlagen konnten kurzeitig die Einstellungen „Download“ und „Lesebestätigung“ nicht zur gleichen Zeit genutzt werden – Diese funktionieren nun wieder einwandfrei. Des Weiteren sind bei den Wiedervorlagen Probleme mit dem Workflow aufgetreten, was unser Team auch wieder korrigiert hat.  Außerdem wurde ein Fehler im Bereich „Mehrere Lesebestätigungen für einen Mitarbeiter gleichzeitig erteilen“ beseitigt und im Bereich Adressen funktioniert die Suche nach Tags auch wieder tadellos.

Update: Neue Datenbank für Wiedervorlagen

Neben den zahlreichen kleinen Verbesserungen, an denen das eQMS-Team immer wieder täglich arbeitet, konnte nun eine ganz neue Funktion veröffentlicht werden.

eQMS besitzt ab sofort eine Datenbank für Wiedervorlagen, mit der für mehrere Dokumente und Nutzer gleichzeitig individuelle Aufgaben in zeitlichen Intervallen festgelegt werden können. Ganz knapp gesagt, ist es eine umfangreiche Erinnerungsfunktion.

Diese ist im eQMS im Bereich QM-Tools unter Zusätzliche Funktionen zu finden. Dort gibt es einmal den Punkt Überblick über die Wiedervorlagezyklen, um eine Übersicht aller aktuell laufenden Zyklen und deren Fortschritt zu erhalten und den Punkt Wiedervorlagen verwalten, indem man diese bearbeiten, stoppen oder starten kann.

Funktion Wiedervorlagezyklen

Jetzt stellt sich die Frage: Was kann man alles mit dieser neuen Funktion machen?
Im eQMS gibt es eine Benutzerliste sowie eine Dokumentenliste. Einige dieser Dokumente müssen jedoch in regelmäßigen Abständen von bestimmten Nutzern überprüft werden. Bislang konnte diese Aufgabe über mehrere Schritte an die zugehörigen Nutzer verteilt werden, musste jedoch jedes Mal wiederholt werden.
Nun kann man sich diese Arbeit sparen, da dies die neue Zyklus-Funktion übernimmt.
Im Zyklus können mehrere Dokumente mehreren Personen zugeteilt werden, welche diese prüfen sollen. Außerdem ist ein Zeitraum von beispielsweise 2 Jahren einstellbar, nach dem der Wiedervorlagenzyklus die zugeteilten Mitarbeiter selbstständig erinnert.

Um also so einen Zyklus zu erstellen, klickt man einfach auf den Punkt Wiedervorlagen verwalten und darunter auf Wiedervorlage erstellen. Nun können individuell die Dokumente, Nutzer, Aufgaben und die Zyklusdauer eingestellt werden.

Wiedervorlagezyklus erstellen

Damit man letztendlich den Überblick über den Fortschritt der Aufgaben behält, welcher Nutzer seine Aufgaben bereits erfüllt hat und welche noch offenstehen, muss man nur den Punkt Übersicht über die Wiedergabezyklen auswählen und erhält alle wichtigen Informationen.

Fortschritt der Aufgaben

Offene Aufgaben

 

Erleichtern Sie sich also nun Ihre Arbeit und erstellen Sie Ihre ersten Zyklen für Wiedervorlagen!